Donnerstag, November 30, 2006

Dienstag, November 28, 2006

Alle Sozialdarwinisten erschiessen!

Tröstlich: Krieg überwiegend positiv - Schnipselfriedhof

Schöne neue Welt

Geheimdienstler soll über WMDs im Iraq eine Lüge fabrizieren, weigert sich aber. Macht nix, die Lüge wird von der Regierung trotzdem dem Parlament präsentiert. Der Geheimdienstler wendet sich an eine Zeitung, und siehe da, jemand wandert ins Gefängis und weiteren drohen Freiheitsstrafen. Aber nicht gegen Regierungsmitglieder wird ermittelt, nein der Geheimdienstler wandert für 4 Monate in den Knast und die Journalisten werden wohl noch verurteilt.

Schöne neue Welt.

TP: Dänischen Journalisten drohen dreimal vier Monate Gefängnis

Demokratie kaputt? Rechtsstaat kaputt!

Anlässlich der an die Auflage zur Zahlung von insgesamt rund 5,8 Mio Euro gebundenen Einstellung des Strafverfahrens gegen die Beschuldigten im Mannesmann-Prozess, die beim Verkauf von Mannesmann an Vodafone 57 Mio Euro abgegriffen hatten, fordert Hans-Joachim Selenz nun die Einführung von §007 als Lizenz zum Betrügen und die Einführung einer Steuer auf Raub, Anlagebetrug, Unterschlagung und Bestechung - die sogenannte RAUB-Steuer.

Mein Parteibuch - Selenz - § 007 : Die Lizenz zum Betrügen

Darf ich das?

Irgendwie bin ich über folgendes im Netz gestolpert: "ONE THIRD OF THE HOLOCAUST" (nein, kein Link, nur die URL http://zamphir.litek.ws), ein über vierstündiger Film in dem der Holocaust geleugnet wird (oder zumindest ein drittel in Frage gestellt wird).

Ich habe mir ein paar von den Episoden angeschaut und hatte doch ein etwas anderes Gefühl. Erstens wird das ganze vom Sprecher sehr ruhig und ohne Agitation vorgebracht, schon sehr clever gemacht. Das eine oder andere scheint offensichtlich falsch zu sein. Besonders Zeugenausagen erweisen sich als nicht immer zuverlässig. Das meiste läßt sich aber eben mal so weder wiederlegen noch beweisen. Aber vor allem bleibt das Gefühl "Darf ich das anschauen". Merkwürdig. Den Wikipedia-Artikel zu Gedankenverbrechen möchte ich in diesem Zusammenhang zum Lesen empfehlen.

Was ausserdem noch zurückbleibt ist das Gefühl, das es unmöglich ist ein kohärentes Bild der Wirklichkeit zu bekommen. Was war der wirkliche Grund für den Iraq-Krieg? Welche Verbindungen gibt es zwischen den Anschlägen des 11. September und der US-Regierung? Ist der Iran eine Gefahr für den Weltfrieden? Wie ist der Konflilt zwischen Arabern und Israelis zu bewerten?

Letztendlich hängt die Antwort auf jede dieser Fragen (und sehr vieler anderer) davon ab von welchem Kontext man seine Informationen bezieht, welchen Quellen man vertraut. Eine Möglichkeit diese Informationen zu beweisen oder zu wiederlegen hat man nicht. Man ist auf seinen Glauben angewiesen. Somit wird die Frage wie man die Wirklichkeit wahrnimmt zu einer Frage des Glaubens, zu einer Frage der Religion.

Ich persönlich habe angefangen selber zu denken, mal schauen wohin mich das führt, was ich bislang gefunden habe gefällt mir aber nicht ein bischen. After all, Ignorance Is Bliss. Das schlimme ist, die Welt ist nicht so wie sich gibt. Und da bin ich ResistantX näher als mir lieb ist.
Aber dann bin ich aufgewacht! Ich erkannte das die Welt wie sie mir erschien nicht existiert, das sie eine Illusion war, die hauptsächlich von den Medien erzeugt wurde.
Keine Angst, ich werde nicht Amok laufen. Dafür hänge ich inzwischen zu sehr an meinem Leben, auch wenn ich es stellenweise nicht mag.

Sonntag, November 26, 2006

Tri Tra Tralala! CIA-Kasperle Theater

CIA Sockpupets bei Deutschen Kunstschaffenden? Unmöglich! Hier kriecht niemand den USA freiwillig in den Enddarm, oder?

TP: Deutsche Künstler und Journalisten als "IM" der USA?

Samstag, November 25, 2006

Ich bin schockiert!

Rick: How can you close me up? On what grounds?

Captain Renault: I'm shocked, shocked to find that gambling is going on in here!

[a croupier hands Renault a pile of money]

Croupier:
Your winnings, sir.

Captain Renault:
[sotto voce] Oh, thank you very much.

Captain Renault: [aloud] Everybody out at once!

Casablanca (1942)

Ach, Scheisse, je mehr ich lese, umso mehr fällt mein Weltbild zusammen.

Das darf doch alles nicht wahr sein!

Weisungsgebunde Staatsanwälte? Sowas kann es doch in Deutschland nicht geben! Nicht in der guten BRD! Ich bin schokiert! Hier findet Korruption statt!

Nur wer steckt mir jetzt Gelder zu? Niemand? Dachte ich mir schon. Naja, vielleicht sollte ich ja einer der beiden Regierungsparteien beitreten und z.B. Bundesminister werden. Gibt da ja den einen oder anderen der 100.000 (Mal DM, mal Euro) unter nicht ganz geklärten Umständen bekommen hat... Oder doch Ministerpräsident. Soll man sich ja auch, ähm, profilieren können.

So, jetzt alle im Chor: "We are shocked, shocked to find that corruption is going on in here! Everybody out at once!"

Mein Parteibuch � Hans-Joachim Selenz: Siemens ist überall!

Eine Zensur findet nicht statt

Unsere Betriebszeitung "Nachrichten vom Mercedesplatz" muss aus unserer Homepage entfernt werden.

Mit einem Ordnungsgeld bis 250.000 € (ersatzweise Haft) wird es Klaus Ehlers untersagt, die Betriebszeitung "Nachrichten vom Mercedesplatz" weder auf unserer oder einer Homepage im Internet einzustellen.

Diese Zeitung darf auch nicht Anderen, als Datei, zum Zwecke der Einstellung in das Internet zur Verfügung gestellt werden.

Des Weiteren darf eine Einstellung unserer Publikation in das Internet nicht begünstigt werden.


Alternative Metaller - Aktuelles
(via Parteibuch)

75.000 Tote?

Feinstaub [ist] tödlich für jährlich rund 75.000 Menschen in Deutschland.
Für Fahrverbote sind 75.000 Tote nicht genug - Greenpeace
75.000 Tote? Im Jahr? Nicht im Bürgerkrieg in Ruanda, nicht am 11.9. in NY, nein, hier in Deutschland.

Nein, das glaube ich einfach nicht. Wenn das stimmt, müßte unser Innenminister sofort den Einsatz der Bundeswehr bei den Deutschen Automobil-Herstellern fordern um die Produktion von Diesel PKW und LKW zu unterbinden. Ansonsten wären unsere Staatsdiener verlogene Heuchler, wenn Sie sich lieber dem Alarmismus bei der sogenannten Gefahr durch Terroristen hingeben.

Im selben Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen das ich nicht glaube das in Tschetschenien auch nur ein einziger Tschetschene ums Leben gekommen ist. Sonst würden ja unsere Medien um jeden getöteten Tschetschenen den gleichen Aufstand machen, den sie jetzt beim Tot eines dubiosen Ex-Geheimdienstlers aus Russland machen.

Und ich glaube auch nicht das im Irak auch nur ein Iraker als Folge der US Invasion gestorben ist, geschweige denn 100.000 Iraker. Sonst wäre ja die US Regierung eine noch größere Terror-Organisation als Al-Q.

Und falls doch irgendetwas von den stimmen sollte, was unsere Medien so ignorieren, dann denke ich das die Schuldigen sicher bald und schnell ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

(Wer hier Ironie findet sollte seinen Ironiedetektor reparieren lassen, dieser Beitrag ist nur noch zynisch)

Dienstag, November 21, 2006

Man wird ja noch träumen dürfen...

Ein Satz von Roland Koch den ich wirklich gerne mal hören würde:

“Drauf gebe ich ihnen mein Ehrenwort… ich wiederhole mein Ehrenwort.”

Ich laß schon mal die Wanne ein.

BatzLog - Noch etwas Salz? � Batzticker: Will / Nicht

Deckung

Wenn es so leicht ist, sich eine Waffe zu besorgen, dann ist das geforderte Verbot von "Killerspielen" völlig falsch. Wie soll man sonst lernen sich zu ducken und in Deckung zu gehen, wenn auf einen geschossen wird?

Irgendwas ist ja immer
(via wirres.net)

Wie im echten Leben

Achja, eines noch: In Counter-Strike kann man auch nur das nachspielen was uns die Regierungen in aller Welt vormachen, der ewige Kampf Gut gegen Böse...

Inhalt des Spieles ist ein Gefecht zwischen zwei Gruppen, den Terroristen und der Antiterroreinheit, einer polizeilichen Sondereinheit. Jede Gruppe hat eine Aufgabe, deren Erfüllung von der anderen Gruppe verhindert werden muss.
Counter-Strike - Wikipedia


Wer das verbieten will, sollte mal darüber nachdenken die Real-Life Vorlage ebenfalls vom Markt zu nehmen. Nur so als Gedanke.

Killer* verbieten

Jetzt kriechen sie wieder aus ihren Löchern, die Wiefelspützs und die Bosbachs, und überbieten sich mit Vorderungen nach Verboten von Killerspielen.

Aber warum da stehen bleiben? Ich schlage vor folgende Sachen zu verbieten:

* Killerwaffen
* Killerfernsehen
* Killerkriege
* Killersoldaten
* Killersozialgesetzgebung
* Killerautos
* Killermenschen
* Killerzigaretten
* Killeralkohol
* Killerflugzeuge
* Killerzüge
* Killertreppen
* Killernagelscheren
* Killerschule
und nicht zu vergessen
* Killermusik

Das nächste Mal wenn ich sehe wie ein Politiker mit Schaum vorm Mund was von "Killerspielen" fasselt, kaufe ich mir Counter-Strike und erschlage ihn mit der Verpackung. Ne, wirklich.

Achja, früher hätte es sowas nicht gegeben, da hat man einfach andere Länder überfallen und Volksgruppen getötet. Vielleicht sollte jeder Jugendliche in den Hindukusch? In den USA praktiziert man das bereits. Zwar mit gemischten Ergebnissen, aber wir in Deutschland können ja von USA lernen und es besser machen...

Spreeblick - Wertkonservatives zum Amoklauf des Tages

Montag, November 20, 2006

General Lynch

Ein Name der Programm ist?
TP: Todeskampf des Nahen Ostens

Ne, is klar

Wenn das Volk die Regierung eh für korrupte Verbrecher hält, dann kann die Regierung ja auch noch mal anständig den Stinkefinger zeigen: Das Finanzamt will zukünftig für verbindliche Auskünfte 100 Euro haben. Besonders schön das Detail, daß unverbindliche Auskünfte weiterhin kostenlos sein sollen. Man kann sich also aussuchen, ob man zahlt, oder ob man lieber belogen werden will.

Ja klar, ausgerechnet auf dem Feld auf dem der Staat keinen Spass versteht, wenn es um sein Geld geht, und wo der Staat auch hart zulangt wenn man was flasch macht, da will der Staat Geld sehen wenn man eine verbindliche Auskunft will.

Scheisse man, die da oben wollen immer mehr Leute kriminalisieren. Die da oben wollen wohl das jeder erpressbar ist. Wer aufmuckt kommt halt wegen Raubkopien oder Steuerhinterziehung in die Bredouille...
fefe's blog

Die müssen da weg

Dieses Gesocks ist einfach unerträglich. So Typen wie der Hanning, die sollen von mir aus persönlich ihren kleinen dreckigen Krieg in Afghanistan führen, wenn sie den Mumm hätten selber eine Waffe in die Hand zu nehmen, von mir aus sollen sie persönlich Sturmangriffe auf Taliban-Stellungen durchführen, aber bitte "Man dürfe das Internet nicht den Feinden der Gesellschaft überlassen."?, ihr habt da was flasch verstanden, IHR seid die Feinde der Gesellschaft, und IHR wollt Freiheit und Demokratie an den Kragen.
netzpolitik.org: � Das Internet den Feinden der Gesellschaft überlassen? � Aktuelle Berichterstattung rund um die politischen Themen der Informationsgesellschaft.

Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?

Ausländische Terroristen haben nach Erkenntnissen der Bundesanwaltschaft im Sommer einen Sprengstoff-Anschlag auf ein Verkehrsflugzeug in Deutschland vorbereitet. Nach Informationen der Zeitung "Die Welt" steckt eine Gruppe mit islamistischem Hintergrund hinter dem Plan. Wie das Blatt aus Sicherheitskreisen erfuhr, sollte auf dem Flughafen Frankfurt/Main ein Bombenkoffer in einer Maschine der israelischen Fluggesellschaft El Al platziert werden. Justizkreisen ist zu entnehmen, dass sich die Planungen in einem "sehr frühen Stadium" befanden.

So, da hat man diese Typen in einem frühen Planungsstadiom geschnappt, eine Leistung die Respekt einfordert. Aber morgen werden Sie schon Schlange stehen und eine Verschäfung von Diesem und eine Ausweitung von Jenem fordern. Als ob unser Rechststaat versagt hätte. Und wieder wird es in eine neue Runde "Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann" gehen.
Der stellvertretende Chef der Unionsfraktion im Bundestag, Wolfgang Bosbach, nannte den Vorfall alarmierend: "Aber die, die sich seit längerem mit dem Bedrohungs-Szenarium beschäftigen, können nicht überrascht sein", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung". Allein die Zahl von gut 200 Ermittlungsverfahren mit terroristischen Hintergrund bei der Bundesanwaltschaft mache das Ausmaß der Gefährdung deutlich. Umso wichtiger sei die Umsetzung von Vorhaben wie der geplanten Anti-Terror-Datei.

Ne, der Bosbach. Auf den muss man aufpassen, dem traue ich alles zu, auch mit Benzinkanister und Streichhölzern in den Reichstag zu spazieren jemandem eine Wasserflasche ins Handgepäck zu schmuggeln...
Terroranschlag auf Flugzeug vorbereitet - Politik - AOL.DE

Soldaten des BND

Der Einsatz des Kommandos Spezialkräfte (KSK) in der afghanischen Stadt Kandahar im Jahr 2002 war erheblich intensiver als bisher bekannt. Die deutschen Soldaten wirkten am Transport und an der Bewachung der Gefangenen im von amerikanischen Streitkräften eingerichteten Lager mit.

Das Verteidigungsministerium räumte inzwischen außerdem ein, dass ein Soldat des Bundesnachrichtendienstes (BND) an dem Einsatz beteiligt war.
Beim Auslandsgeheimdienst BND ist eine nicht bekannte Zahl aus der Bundeswehr ausgeschiedener Soldaten tätig, die auch im Ausland operieren.
Soldaten des BND? What the f$%k? Scheisse, den Laden muss man sofort zumachen. Was zur Hölle machen die sonst noch?
Afghanistan: KSK war an Gefangenentransporten beteiligt

Bannanenrepublikdeutschland

Doch woher hatte der US-Geheimdienst solche detaillierten Kenntnisse? Deutsche Sicherheitsbehörden betonen bis heute unisono, sie hätten keine Informationen an die CIA weitergegeben. Die andere Möglichkeit: Amerikanische Terrorfahnder ermittelten auf eigene Faust im Raum Ulm - was einen massiven Verstoß gegen bundesdeutsche Hoheitsrechte bedeuten würde. Deutsche Ermittler sagen seit längerem hinter vorgehaltener Hand, dass diese Variante "durchaus realistisch" sein könne.

Fall el-Masri: Neu-Ulm, ein Einsatzgebiet der CIA? - stern.de

Und für sowas zahl ich GEZ - Teil 8361

Mein Parteibuch � Friedrich Kurz und Tanja von Unger verbreiten Fischgeruch bei Frontal21

Ich glaub ich wander nach China aus...

Abgerundet werden die neuen Internetverbotsgesetze durch eine Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung, wo wir beispielsweise auf Seite 193 erfahren, dass wir zukünftig unseren Personalausweis vorzeigen müssen, um ein Email-Konto in Deutschland zu bekommen. Anbieter sollen auf Seite 192 zudem verpflichtet werden, die E-Mail-Adressen und die IP-Adressen der Absender von E-Mails für den direkten Zugriff der staatlichen Geheimdienste mitzuprotokollieren.

Mein Parteibuch � Stoppt das Telemediengesetz!

Zeugenvernehmung oder Räuberpistolen

Deutsche Rechtskultur geht den Bach runter - Saar Echo

Willkommen im Rechten Staat

Denn wer nichts zu verbergen hat... Ich bin ja inzwischen der Meinung das es für Politiker keine Privatsphäre mehr geben sollte, alles was ein Politiker macht sollte öffentlich gemacht werden.
Mein Parteibuch - Eine Farce von Rechtsstaat: El Masri und sein Anwalt abgehört

Sonntag, November 19, 2006

There is something rotten in the State Of America

Schöne Zusammenfassung was das Problem mit den USA ist. LESEBEFEHL!

TP: Warnung vor einer zunehmend "aktivistischen, linken und elitären Rechtsphilosophie"

Laut Polizei besteht kein terroristischer Hintergrund

Waffendepot am Straßenrand

In einem abgestellten Fahrzeug in Berlin-Steglitz hat die Polizei ein ganzes Waffenarsenal entdeckt. Experten des Landeskriminalamts haben in dem Kleintransporter Sprengstoff, Gewehre, eine Panzerfaust sowie Zünder gefunden.

Beamte nahmen noch während der Überprüfung des Fahrzeuges dessen 44 Jahre alten Halter in Mariendorf fest, sagte ein Polizeisprecher. Laut Polizei besteht kein terroristischer Hintergrund.

Na, DAAAAA sind wir aber froh. Nicht auszumahlen was mit den Waffen hätte machen können. Vielfachen Mord und so. Aber unsere Spitzenbeamten geben Entwarnung, der 44-jährige ist, so vermute ich, wohl ein ganz harmloser Neo-Nazi der einfach nur die Nachbarschaft von dem ganzen Terroristengesocks sicher halten wollte. Oder ein Ex-Gladio-Kämpfer (obwohler er wohl dafür etwas jung ist). Naja, vielleicht gibt es Gladio ja immer noch, man weiss ja nie wann die Ruskies in Berlin einfallen könnten, da muss man sich schon vorbereiten auf einen kleinen Guerillia-Krieg. Im Häuserkampf mit der Roten Armee hat man ja Erfahrung, ok, sowohl das Auswärtsspiel '41 als auch das Rückspiel '45 gingen klar an die andere Seite, aber es wird gemunckelt der Schiedsrichter sei bestochen gewesen. Besser man ist jetzt gerüstet für die nächste Runde...

Steglitz: Waffendepot am Straßenrand — Tagesspiegel Online - Nachrichten

(via fefe)

Siehe auch:
Polizei findet bei Briten Raketenwerfer, Chemikalien und einen ABC-Schutzanzug - aber keinen arabischen Namen

Donnerstag, November 16, 2006

Was für ein Witz

470 Schiffe hat der deutsche Verband aus zwei Fregatten, vier Schnellbooten und zwei Hilfsschiffen bisher überprüft. Eine "unmittelbare Durchsuchung" habe es, laut Verteidigungsminister Jung, noch nicht gegeben. Schiffe werden über Funk nach Ladung, Bestimmungs- und Ausgangsort befragt. Ein Vorgehen, das wenig Effizienz verspricht. Wer tatsächlich professionell auf Waffenschmuggel aus ist, kann derartige Daten problemlos manipulieren. Zudem könnten Schiffe auch ganz offizielle Papiere vorweisen. Ausgestellt von einem der fünf Ex-Minister, die den schiitischen Parteien von Hisbollah oder Amal angehörten und erst am vergangenen Wochenende zurückgetreten sind.
Aber was tut man nicht alles, um am Tisch der Großen Jungs zu sitzen, um endlich den Platz im Weltsicherreichsrat einzunehmen, der große Traum von Merkel&Jung, so wie er zuvor von Schröder&Fischer geträumt wurde. Und hätte es die UN schon vor '45 gegeben, Dolferl hätte auch bestimmt was dafür gegeben da dabei zu sein. Naja, hätte man den Dorfel mehr mitspielen lassen, vielleicht wäre uns der ganze Scheiss erspart geblieben, aber es kann nur eine Nation geben die Polen überfällt und Juden tötet und dafür unbestraft bleibt. Naja, so ist die Weltpolitik, davon verstehen wir kleinen Leute halt nix.
TP: Hisbollah, Iran und Somalia

Dienstag, November 14, 2006

Doofe Erfindungen

Heute #678425: Webseiten die man umblättern muss.

Seite 1 von 2

Achja, geht da um irgendsoeinen Werbesprecher für irgendsoeinen Kühlschrankdealer.

Sonntag, November 12, 2006

Hallo Claudia!

Ist ja witzig, eine gewisse Claudia C. aus Hamburg (Schöne Grüße aus Borgfelde!) hat sich ccwelt.de gesichert. Sollte ich vielleicht eine Welcome-Mail schicken?

ccwelt.de

Alle einbuchten!

Der Druck auf Hessens Regierungschef Koch wächst: Die Freien Wähler sind nach Informationen des SPIEGEL bereit zu beeiden, dass Koch versucht habe, sie mit Steuergeldern von der Teilnahme an der Landtagswahl abzubringen. Der Ministerpräsident spricht von "Tatsachenverdrehung".
Fefe's Blog

Samstag, November 11, 2006

Der muss da weg.

Scheisse, einfach unwählbar der ganz Haufen, die SPD macht einen auf Union für kleine, die Union war ja schon immer unwählbar, die Grünen denken Sie müssen mit Deutschen Soldaten Frieden schaffen und über die FDP braucht man gar nicht reden. Fuck, fuck, fuck. Soll ich jetzt die Exkommunisten wählen? Oder gleich die Pogopartei oder DIE PARTEI? Fuck, fuck, fuck.

Mein Parteibuch � Strafanzeige wegen Meineid gegen Sigmar Gabriel

Und warum berichten unsere lieben Medien nicht über Sigi? Mist, und ich habe den Sozen letztes mal meine Stimme gegeben, genauso wie dem Kahrs. Und war noch stolz darauf. Fuck.

Wahlzettel

Alles Einschränken!

Warum eigentlich nur das Internet?

Pressfreiheit! Politiker! Manager! Alles Einschränken! Weg mit dem Scheiss!

R-Archiv - »Regulierung« Angriff auf das Internet

Wer nichts zu verbergen hat...

man könnte das gefühl bekommen, dass die einzigen menschen denen noch das recht auf vertraulichkeit der kommunikation oder das recht auf informationelle selbstbestimmung zugestanden werden soll die abgeordneten selbst sein sollen.

freie fahrt für freie abgeordnete - wirres.net