Sonntag, Februar 04, 2007

AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!

dradio.de - Merkel setzt in Nahost auf arabische Länder

Auf welche Länder zur Hölle soll sie sonst setzen? Auf die Südamerikanischen? Auf die Antarktis? Auf die Länder des Mondes? Unglaublich. Echt unglaublich. Bis auf eine wohlbekannte Ausnahme GIBT ES DA NUR ARABISCHE LÄNDER. Wenn man da also zwischenstaatliche Probleme oder die Probleme der Palestinenser (die bedauerlicherweise keinen Staat haben, aber auch Araber sind) lösen möchte muss man also zwangsläufig "die Araber" einbeziehen. Argh, was für ein Schwachfug. Mit den Arabern nicht zu reden wäre genauso dumm wie nicht mit den Israelis zu reden.

Aber was rege ich mich auf, die Länder des Nahen Ostens sind OHNE AUSNAHME Staaten die von Primadonnen geführt werden, auch wenn diese zum Teil demokratisch legitimiert sind. Die Länder (nicht die Menschen) sollte man ALLE von der Karte fegen und da nochmal bei Null anfangen. Ein Land schlimmer als das andere. Nein, ich bin nicht Anti-Semit oder Rassist, ich bin Misanthrop und hasse alle dummen Menschen.

(Man beachte das Foto von Merkel im Artikel, da ist sie wirklich fies getroffen)

Kommentare:

ZAF hat gesagt…

Wie? Es gibt Photos, auf denen Merkel gut getroffen ist? Das erstaunt mich.

Und wer weiß? Vielleicht gibt's da in den Wüsten Arabiens noch eine Terra incognita, mit nicht-arabischen Menschen.

Tony hat gesagt…

Ja, es gibt gute Fotos von ihr, das sind Fotos die Kontakt mit der Software aus dem hause A*dobe hatten.

Terra Icognita? Ich war schon überall, ich habe alles gesehen, ich weiss alles. SCNR

ZAF hat gesagt…

Ich weiß nicht, Herr Tony, auch mit Software kann man aus einen Misthaufen nicht wirklich Gold machen...vielleicht, wenn man Rumpelstilzchen ist. Aber wer glaubt heutzutage noch an Märchen?

.wlg hat gesagt…

das merkel in nahost "auf friedensmission": so ein bullshit.
wenn man frieden haben will, redet man am besten mit den leuten, mit denen es stress gibt.
von denen hat der sprücheklopfende hosenanzug aber keinen besucht. stattdessen war sie bei den ganzen feudalaristokratischen diktatoren, um: über frieden zu sprechen? wohl kaum.
mir fällt in dem zusammenhang die bargeldspende vom schäuble ein. woher kam das geld, worum ging's:
um panzer für saudi-arabien.
vielleicht sollte man angie's reisegepäck bzw. der sie begleitenden 40 wirtschaftsvertreter mal genauer unter die lupe nehmen.